230 Volt Landstrom Versorgung

Nachricht
Autor
frank
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 226
Registriert: 29.10.2020, 13:45

230 Volt Landstrom Versorgung

#1 Beitrag von frank »

Steckdosen
Verwendet werden eigentlich seit Jahren die vorgeschriebenen blauen CEE Steckdosen. Diese liefern 230Volt Wechselstrom und sind für max. 16Ampere ausgelegt. Aber Achtung viele Camping Plätze sichern diese niedriger ab.
Campingstrom.jpg
Dieser Übergabepunkt hat einen gemeinsamen FI-Schutzschalter und für jede Steckdose eine Sicherung. Währe die Schuko Steckdose da nicht drin, wahre dieser sogar vorschriftsmäßig.
Damit euch nicht plötzlich die Sicherung, am Übergabepunkt herausfliegt, vorher nachfragen Wie hoch die Steckdose abgesichert ist. Rote CEE Steckdosen sind übrigens für 400 Volt Drehstrom und werden von Campern nicht benutzt. Diese CEE Steckverbinder sind Spritzwassergeschützt und halten einen Regenschauer aus, sollte aber auch nicht im Wasser liegen. Einige ausländische Campingplätze verwenden noch Schuko Steckdosen, welche eigentlich nicht mehr zugelassen sind. Dafür sollte man sich einen Adapter zulegen.
adapter.jpg
Adapter sind auf Camping Plätzen nicht zugelassen, aber Zuhause darf man diesen verwenden um sein Wohnmobil / Camper an die Stromversorgung anzuschließen.

Versorgungskabel
Es ist geregelt, welches Kabel verwendet werden darf. In der DIN VDE 0100-721 VDE 0100-721:2019-10 (Die alte DIN VDE 0100-721:2010-02 ist seit 17.12.2021 ungültig!) wird geregelt, dass eine Gummischlauchleitung der Norm „H07RN-F 3G 2.5 qmm“ (oder besser) verwendet werden muss. An dem einen Ende muss eine blaue CEE-Kupplung und an der andere Seite ein CEE -Stecker angeschlossen sein. Das Kabel darf maximal 25 Meter lang sein und nicht weiter verlängert werden. Das hintereinander stecken von mehreren Kabeln ist verboten, egal wie lang diese sind! Damit verbietet sich auch das hintereinander stecken mehrerer Wohnmobile / Wohnwagen, was man hin und wieder sieht. Alle Fahrzeuge müssen einzeln am Übergabepunkt des Platzes angesteckt werden.
kabel.png
Wenn man ein Kabel mit der beschriebenen Winkelkupplung kauft, oder nachrüstet, hat man preiswert eine Außen Steckdose für einen Toaster, Elektrogrill etc.

Anschluss an das Fahrzeug

Hinter einer Klappe verbirgt sich die Anschlusssteckdose am Fahrzeug.
anschl.png
Die Kupplung rasten beim Einstecken ein und zum Abziehen muss meist ein kleiner Hebel gedrückt werden. Es macht keinen Unterschied ob man eine normale Kupplung, wie auf dem Bild, oder eine Winkelkupplung verwendet.
Und denkt daran, falls das Kabel auf eine Trommel ist, dieses immer komplett abwickeln, da es sonnst bei hoher Last heiß werden kann.
Im Fahrzeug ist irgendwo eine Anzeige woran man erkennen kann ob der Landstrom korrekt angeschlossen ist und zur Verfügung steht. Sehen Sie in der Anleitung Ihres Fahrzeugs nach.
Im Bild sieht man als Beispiel das Display der Truma Steuerung CPplus, welcher in vielen Fahrzeugen verbaut ist.
cp+.png
Störungssuche
Wenn der Landstrom ausfällt , kann dies mehrere Ursachen haben.
a.) Sicherung oder FI-Schutzschalter am Übergabepunkt des Camping Platz hat ausgelöst. Haben Sie zu viel Strom gebraucht? Ist das Kabel beschädigt oder nass?
b.) Im Fahrzeug ist auch eine Sicherung und ein FI-Schutzschalter, auch dieser kann ausgelöst haben. Machen sie sich vorher damit vertraut, damit Sie diesen nicht irgendwann im dunklen suchen müssen.
Netzmatic.jpg
Ein FI Schutzschalter vergleicht den Strom, der hineingeht mit dem Strom, der herauskommt, in einem intakten Stromkreis müssen beide gleich sein. Fehlt irgendetwas liegt ein Fehler vor in diesem Fall ist ein Fehlerstrom über die Erde (Schutzleiter) abgeflossen und der Schalter löst aus und unterbricht den Strom. Die Sicherung hingegen löst aus, wenn der fließende Strom zu hoch ist. Bei einen Kurzschluss geschieht dies sofort, bei einem zu hohen Strom kann dies je nach Höhe auch länger dauern. Eine 16Amp. Sicherung löst bei 25Amp. ca. nach 20Min bis eine Stunde aus, je nach Trägheit. Die Muss so sein, da viele Geräte ein viel höheren Anlaufstrom brauche als den Nennstrom im Betrieb. Bei dem Abgebildeten Kombinationsschalter ist nicht einfach zu erkennen, ob die Sicherung oder der FI-Schalter ausgelöst hat, da beide Schalthebel miteinander verbunden sind. Ein solcher FI Schalter, schaltet auch immer zweipolig ab, für den Fall das der Nullleiter und die Phase im Anschlusskabel vertauscht sind. Ein Elektriker kann mit Hilfe eine Isolationsprüfgerät oder eines Fehlerstrom Messgerätes herausfinden welcher Schalter ausgelöst hat.
Wenn Sie also alle Geräte ( Stecker) herausgezogen haben, keinen Wasserschaden oder eine beschädigte Leitung finden, hilft Ihnen ein Elektriker. Weitere Infos.
Ein Schuko Stecker ist ein 3 Polige Steckverbindung (Phase P, Nullleiter N und Erde PE), Schuko ist die Abkürzung für Schutzkontakt, das ist die Metallklammer in der Steckdose, an die der Schutzleiter (auch Erde oder PE genannt) angeschlossen wird. Mit Hilfe den Schutzleiters werden z.B. Metallgehäuse geerdet um bei einem Isolationsfehler den Strom in die Erde abzuleiten. Vor 1940 waren die Steckdosen nur 2 Polig, ohne Schutzleiter. Weitere Erklärung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Zurück zu „Sonstige“